Artikel auf Amazon:
*
Meine Bewertung:
★★★★★*

Hallo zusammen,

das ist jetzt schon die vierte Drohne die ich teste und sie gefällt mir von allen am besten,
allerdings ist sie auch die teuerste. Ich finde sie optisch sehr ansprechend und auch von der Verarbeitung her merkt man, dass man nicht das billigste Modell in den Händen hält.

Wenn man die App „Flyingsee“ auf sein Handy lädt, kann man die Drohne damit steuern, was aber mit der Fernbedienung komfortabler ist.
Außerdem sieht man auf dem Smartphone das Bild der Kamera. Die Videoclips und Bilder kann man dann wenn man möchte abspeichern und zwar auf eine Micro SD-Karte, die man in die Drohne einschieben kann. Eine SD-Karte ist übrigens enthalten.
Von den Bildern und den Videos darf man keine all zu gute Qualität erwarten… wenn man wirklich gute Aufnahmen haben will, muss man deutlich mehr Geld in die Hand nehmen. In meinen Augen ist die Drohne ein Spielzeug und keine professionelle Videokamera, aber das sollte man bei dem Preis eigentlich wissen. Drohnen, mit denen man sehr gute Videos für professionelle Anwendungen machen kann, kosten mit Leichtigkeit mehrere Tausend Euro, beispielsweise die Phantom 3…

Sehr geschickt ist die Smartphone-Halterung an der Fernbedienung. So kann man sein Smartphone in die Halterung stecken und das Bild der Kamera sehen, während man mit der Fernbedienung steuert.

Um die Bedienung zu verstehen, muss man sich schon ein bisschen Zeit nehmen, aber wenn man dann den Dreh raus hat, macht es echt Spaß!
Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass der Spaß nur ca. 10 Minuten dauert, dann ist der Akku leer…
Geladen wird die Kamera mit einem extra Ladekabel, das man entweder in eine USB-Buchse seines Computer steckt, oder in ein USB-Netzladegerät.  Nach ca 1-2 Stunden ist der Akku wieder voll.

Leider konnte ich bisher noch keinen Ersatzakku zu kaufen finden… in einer anderen Rezension habe ich gelesen, dass irgendwann im Sommer 2017 ein Ersatzakku vom Hersteller verkauft werden soll. Nachteil ist natürlich, dass man keinen Standard-Akku günstig dazukaufen kann, wie bei manchen anderen Drohnen, sondern man muss den (wahrscheinlich deutlich teureren) Originalakku kaufen…

Insgesamt bin ich bisher mit dieser Drohne zufrieden und kann sie weiterempfehlen.
Negatives konnte ich nur sehr wenig finden (siehe oben) weshalb ich keinen Stern Abzug geben möchte.

Ich hoffe für den ein oder anderen war die Rezension hilfreich – in jedem Fall: Vielen Dank für’s Lesen! – Gruß Andreas

Navigator / U31W Drohne Drone WLAN FPV Quadcopter
Hier der Link zur Artikelseite auf Amazon: http://amzn.to/2tBEDIr* Hinweis: mir wurde das Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es testen und bewerten kann. Ich hoffe und versuche dass die Bewertung des Produkts davon unbeeinflusst bleibt.
* = Affiliate-Link zum Artikel bei Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.